Hilfe für die Personalabteilung: Onboarding-Prozess mit b4 automatisieren

Personalarbeit erschöpft sich im digitalen Jahrhundert längst nicht mehr in Recruiting und Verwaltung, sie ist heute ein dynamisch-strategischer Part der Unternehmensstrategie. Automatisierung mittels Robotic Process Automation eröffnet nicht mehr nur Kosteneinsparpotenziale, sondern auch neue Chancen für Human Resources. Routinierte Verwaltungsprozesse, die wenig Denkarbeit erfordern, werden zukünftig vermehrt von Softwarerobotern übernommen, darunter das repetitive, aufwendige Onboarding. Automatisierung von solchen Geschäftsprozessen ermöglicht Personalverantwortlichen, sich stattdessen auf die Arbeit am Menschen zu konzentrieren.

Press-Onboarding-s

Innovatives Denken und emotionale Intelligenz sind in der digitalen, globalisierten Arbeitswelt von morgen gefragt. Entsprechend rücken Themen wie Fortbildung und Führung 4.0 und Talententwicklung in den Fokus. Personalarbeit von morgen kann nicht mehr nur verwalten, sondern muss strategische Zukunftsperspektiven für das eigene Unternehmen entwickeln. Nur so kann sie dazu beitragen, das eigene Unternehmen wettbewerbsfähig zu halten. Hier setzt Robotic Process Automation mit AmdoSoft b4 an. Strukturierte, regelbasierte Verwaltungsprozesse wie Stammdatenänderungen, Gehaltsabrechnung, Reisekostenabrechnung und Zeiterfassung können mit b4 Virtual Clients automatisiert ausgeführt werden.

Auch komplexere Human-Resources-Prozesse wie das Onboarding können mit b4 automatisiert werden. Entsprechend eines vordefinierten Workflows und Regelkatalogs können Softwareroboter nach wenigen Klicks einen E-Mail-Account für neue Mitarbeiter anlegen, diesen zu Verteilergruppen hinzufügen, Telefon- und Faxdurchwahlen anlegen, Software auf Clients installieren, Verzeichnisse aktualisieren, Zugänge auf Servern freigeben, Zugangskarten erstellen und vordefiniertes Onboarding-Infomaterial an neue Kollegen schicken.

„Routine adé!“, verspricht AmdoSofts Geschäftsführer Mario F. Griffith, „b4 entlastet von langwierigen administrativen Prozessen. So können Personaler sich ganz darauf konzentrieren, neuen Mitarbeitern einen erfolgreichen Einstieg ins Unternehmen zu ermöglichen – und die Human Resources insgesamt zu einem wissens- und wertschöpfenden Service weiterzuentwickeln.“

Advertisements

Strategischer Erfolgsfaktor: Prozessautomatisierung mit Software-Robotern

VC-Workshop

Automatisierung ist in der heutigen Welt digitaler 24/7-Geschäftsmodelle einer der wohl wichtigsten strategischen Erfolgsfaktoren in Unternehmen. Also ein Must have im Hinblick auf die Faktoren Kosten, Zeit, Qualität und als Treiber von Innovationen. Robotergesteuerte Prozessautomatisierung mit dem b4 Virtual Client von AmdoSoft unterstützt bei der Erhöhung des Automatisierungsgrads. Hören Sie dazu AmdoSofts Geschäftsführer Mario F. Griffith und weitere Industrievertreter beim ManagerWissen Workshop RPA – Robotic Process Management.

Laut der Studie „Cloud Automation Excellence“ von Crisp Research in Kooperation mit Nexinto und Hewlett Packard Enterprise weisen 73 Prozent der deutschen Unternehmen bislang nur einen Automatisierungsgrad von weniger als 30 Prozent vor und verlieren so jährlich 540 Millionen Euro. IT-Entscheider planen deshalb, den Automatisierungsgrad in ihrem Unternehmen mittels Robotik, Maschinenlernen, künstlicher Intelligenz und Cloudlösungen bis 2020 auf 58 Prozent zu erhöhen. Robotic Process Automation mit dem b4 Virtual Client von AmdoSoft unterstützt bei entsprechenden Automatisierungsmaßnahmen. Softwareroboter übernehmen sich wiederholende Abläufe und Geschäftsprozesse, damit Menschen in Unternehmen produktivere und innovationsfördernde Tätigkeiten übernehmen können. Damit können Sie beispielsweise das On- und Offboarding von Mitarbeitern automatisieren, zeitraubendes Aufsetzen und Updaten von Clients von virtuellen Heinzelmännchen durchführen lassen oder die Verfügbarkeit und Leistung von Applikationen wie dem ERP PSIpenta, IBM Cognos oder MS Sharepoint in Echtzeit überprüfen.

RPA Workshop in Mannheim

Zu diesem Thema wird AmdoSofts Geschäftsführer Mario F. Griffith am 23. April 2018 beim ManagerWissen Workshop RPA – Robotic Process Management im Dorint Kongresshotel Mannheim Use Cases vorstellen. Neben Griffith werden dort auch weitere Industrievertreter von ALMATO, Another Monday, Avanade Deutschland, BitKom, Capgemini Deutschland, Horváth & Partners, ITyX Solutions, KPMG, Scheer Holding, Servicetrace und Swiss Post Solutions über die Bedeutung von RPA für die Unternehmensstrategie und die Vorteile und Möglichkeiten und Lösungen in der praktischen Umsetzung sprechen.

Testautomatisierung mit AmdoSoft b4

b4 Virtual Client übernimmt Routineprozesse in der Softwareentwicklung

sw-testing-688-364.jpg

Im Zuge der Digitalisierung entwickeln sich Technologien und Innovationen in einem rasanten Tempo. Unternehmen reagieren auf neue oder geänderte Kundenbedürfnisse und modernisieren Businessprozesse und Geschäftsmodelle. Dies schlägt sich insbesondere in der Optimierung, Komplexierung und stärkeren Vernetzung von Softwaresystemen nieder. Angesichts dieses Kreislaufs wird es für Softwareentwicklungshäuser und unternehmenseigene Entwicklungsabteilungen immer schwerer, die Qualität und Effizienz ihrer Software kontinuierlich zu warten und zu verbessern. Testautomatisierung durch Robotic Process Automation mit dem b4 Virtual Client von AmdoSoft kann dafür sorgen, dass Entwicklungsprozesse agiler und zeit- und kosteneffektiver werden und sich die Produktqualität drastisch verbessert.

Ob bei Neuintegrationen oder Softwaremodifikationen, wo zuvor Entwickler und Softwaretester stetig wiederkehrende Routineprozesse durchtesten oder manuell strukturierte oder gar unstrukturierte Daten bearbeiten mussten, können sie heute mithilfe von Robotic Process Automation IT-Aufgaben mit höherem Mehrwert durchführen. Insbesondere bei Modifikationen von bereits getesteten nicht deterministischen Echtzeitsystemen kann eine Wiederholung der Tests streng genommen gar nicht gewährleistet werden, da bereits geringfügige Änderungen zu einem veränderten Verhalten und damit zu Regressionen führen können.

Intelligenter und qualitativer testen

Überall dort, wo zuvor manuelle sich stetig wiederholende Testschritte zu Frustrationen, Fehlern und Zeitverzögerungen führten, kann der b4 Virtual Client von AmdoSoft mit Robotic Process Automation universell und plattformübergreifend unterstützen und für kontinuierliche Systemstabilität und Funktionalität sorgen. Als virtuelle Mitarbeiter und mittels grafisch modellierbarer Regelerstellung entlasten Softwareroboter von b4 menschliche Softwaretester nicht nur von regressiven Routinen, b4 ermöglicht auch automatisierte Simulationen von Testschritten ohne direkte Benutzerinteraktion, sodass die Tester ihre Energie komplexeren Testszenarien widmen und den Testumfang erhöhen können. Womit Geschwindigkeit, Effizienz, Kosten und vor allem Qualität der produktiv gestellten Softwaresysteme oder auch der dadurch getriebenen Geräte, Maschinen oder Fahrzeuge deutlich optimiert werden.

Mit b4 end-to-end in die Zukunft

b4VC-20-688-364

Automatisierung ist heute das Nonplusultra einer intelligenten IT-Infrastruktur. Künstliche Intelligenz ist keine Science Fiction mehr. Softwareroboter wie der AmdoSoft b4 Virtual Client sorgen längst nicht mehr nur für ein gut funktionierendes Incident Management, sondern für smarte Prozesse im ganzen Unternehmen, entlasten Menschen von Routinetätigkeiten, sichern kritische Geschäftsprozesse ab und schaffen Freiraum für Innovation. Der Automationsspezialist AmdoSoft aus München ist seit nunmehr zwei Jahrzehnten Pionier auf dem Gebiet der IT-Automation, des End-to-End Monitorings und der Robotic Process Automation. 20 Jahre, ein Grund, um zurück aber auch vorwärts in die Zukunft zu blicken.

Als eines der ersten deutschen Unternehmen verschrieb sich AmdoSoft seit seiner Gründung am 22. Januar 1998 der Mission, es Unternehmen zu ermöglichen, die in digitaler Zeit zunehmend inhomogenen und komplexen IT-Infrastrukturen und Business Logiken nachhaltig zu automatisieren. AmdoSofts innovative IT-Automationslösung b4 überprüft Verfügbarkeit und Leistung IT-gestützter Geschäftsprozesse „end-to-end“ und sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel einzelner Komponenten für die effektive Arbeit mit Anwendungen aller Art.

Meilenstein Graphical Rules Engine

„Innovation braucht Automatisierung. Ohne Automatisierung keine Innovation. Ohne Innovation keine Zukunft. Das ist seit 20 Jahren unser Credo“, so AmdoSofts Geschäftsführer Mario F. Griffith. „Auch wir selbst beherzigen das und entwickeln uns seit unserer Gründung stetig weiter.“ Bereits 2004 haben die Entwickler von AmdoSoft den Kern von b4 durch eine so genannte Graphical Rules Engine, eine auf grafischer Modellierung beruhenden Skriptdatenbank, erweitert. Diese korreliert Daten und überwacht IT-Systeme mithilfe einfacher Regelerstellung und ermöglicht so die Automation von IT-Infrastrukturen und Managed Services. „Das war ein Meilenstein in unserer Geschichte“, so Griffith. Die b4-Konsole habe sich damit endgültig zu einem der innovativsten IT-Automations- und Monitoringtools entwickelt, welches IT-Komponenten rund um die Uhr automatisiert überwacht, Störungen und geschäftskritische Incidents erkennt und behebt sowie mittels Dashboard und Report Designer Engine visualisiert und dokumentiert.

Fokus End-to-End Monitoring

„Die Entwicklung eines b4 Virtual Clients war für uns die nächste logische Evolutionsstufe“, so Griffith weiter. Seit 2012 richtet sich AmdoSofts Fokus entsprechend zunehmend auf die End-to-End-Überwachung und Absicherung von IT-gestützen Geschäftsprozessen. Der virtuelle b4 Client simuliert Anwendertätigkeiten echter Nutzer am Bildschirm und sammelt an definierten Messpunkten objektive Daten zu Verfügbarkeit und Leistung einzelner Anwendungen und Prozessschritte. Bei Fehlerzuständen visualisieren automatisiert erstellte Screenshots diese in Meldungen und Berichten.

Megatrend Robotic Process Automation

„Artificial Intelligence ist heute keine Science Fiction mehr, künstliche Intelligenz ist längst Megatrend“, so Griffiths Quintessenz. „Mit unserem b4 Virtual Client haben wir deshalb frühzeitig die Weichen gestellt für die Integration von Robotic Process Automation in unsere Lösung.“ Damit unterstützt b4 die automatische Ausführung von Tätigkeiten, auch komplexerer Art. Dies kann beispielsweise in der Software-Qualitätssicherung angewendet werden, um auch kleinste Abweichungen zuverlässig zu diagnostizieren und Bugs zu vermeiden.

Vor allem aber kann intelligente Prozessautomatisierung den gesamten laufenden Geschäftsbetrieb absichern und Managern Argumente für Investitionsentscheidungen an die Hand geben. Bearbeitungszeiten für Routinetätigkeiten werden reduziert, Fachkräftemangel gelindert und Freiraum für höherwertige Innovationsarbeit geschaffen.

„Auf unserer Agenda steht deshalb Fortschritt durch Weiterentwicklung der Zukunftstechnologie Robotic Process Automation ganz oben.“

Robotic Process Automation im Büro

Softwareroboter entlasten menschliche Mitarbeiter

rpa-688-364

Reibungslose Routinen in Büro und Verwaltung werden im Zuge der digitalen Transformation immer zentraler für Geschäftserfolg und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Softwareroboter wie der AmdoSoft b4 Virtual Client übernehmen sich wiederholende Arbeitsschritte, minimieren Kosten und Investitionsrisiken und schaffen Freiraum für Innovationsarbeit.

In der Industrieproduktion arbeiten Roboter seit Langem selbstständig rund um die Uhr, ermüdungs- und fehlerfrei in gleichbleibender Qualität, inklusive vollständiger Dokumentation. Mit dem Konzept Robotic Process Automation, kurz RPA, lässt sich das nun mehr und mehr auch in Einkauf und Logistik, Human Resources und Rechnungswesen, Produktentwicklung und Vertrieb realisieren. Softwareroboter docken an bereits bestehende Office- und ERP-Systeme an, ohne strategische Softwarearchitektur und laufende Businesslogik zwingend zu verändern. Digitale Roboter fungieren dabei auch als Schnittstelle zwischen Altsystemen und neuen Lösungen, implementieren zukunftsweisende Prinzipien der Industrie 4.0 im Büroalltag, und werden damit zum Innovationstreiber und Turbo für das eigene Business.

Universell einsetzbar

Überall dort, wo sich Arbeitsschritte häufig und massenhaft wiederholen, ist der b4 Virtual Client universell und plattformübergreifend einsetzbar. Ob im E-Commerce oder in der Netzwerksicherheit, der Softwareroboter des Softwarehauses AmdoSoft aus München ermöglicht es, Anwendertätigkeiten zu automatisieren, zu simulieren und zu testen. Als virtueller Mitarbeiter und auf Basis grafisch modellierbarer Regelerstellung entlastet b4 menschliche Mitarbeiter von sich ständig wiederholenden identischen Tätigkeiten. Sei es das Ausfüllen von Datenfeldern in ERP- oder anderen Systemen, die automatisierte Prüfung und Messung von Verfügbarkeit und Leistung oder ein lückenloses Reporting mit Ampelsystem für IT-Verantwortliche oder Entscheider. Regelmäßig, schnell und genau simuliert der b4 Virtual Client Tätigkeiten echter Nutzer und überprüft Anwendungen und Webapplikationen von Anfang bis Ende, von Log-in bis Log-out.

Freiraum für Innovation

Mithilfe von Robotic Process Automation können so, im konkreten Fall eines Telekommunikationsunternehmens, komplexe Netzwerkstörungen analysiert, mittels einer Messapplikation Anschlüsse überprüft und Fachkräfte via Smartphone über ein Dashboard mit Informationen versorgt werden. Solcher art intelligente Prozessautomatisierung sichert nicht nur den laufenden Geschäftsbetrieb ab, sondern gibt Entscheidern und Geschäftsleitung auch Argumente für Investitionsentscheidungen an die Hand. Obendrein reduzieren sich Bearbeitungszeiten für Routinetätigkeiten, womit Freiraum geschaffen wird für höherwertige Aufgaben. Schließlich heißt Schritt halten mit der digitalen Welt vor allem: innovativ denken und kreativ arbeiten.

Optimales End-to-End Monitoring mittels b4 Checkpoint Recorder

b4VC+GRE-688-364

65 Prozent der Unternehmen in Deutschland messen der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse angesichts der digitalen Transformation eine hohe Relevanz zu, so eine aktuelle IT-Markt-Studie. Die Lösung b4 des Münchner Softwareherstellers AmdoSoft hat sich genau das auf die Fahne geschrieben. Mittels deren integrierten Checkpoint Recorders und Graphical Rules Engine leisten b4 Virtual Clients ein intelligentes End-to-End Monitoring.

Wer automatisiert, der bleibt. Die durch die digitale Transformation ausgelöste Automatisierung betrieblicher Vorgänge ermöglicht eine Skalierung der Flexibilität und Effizienz von komplexen Workflows. Die nahtlose Integration einzelner Funktionen in umfassendere Geschäftsprozesse verspricht höheren Kundennutzen. Für 65 Prozent der Unternehmen in Deutschland hat die „Optimierung der Prozesse durch Vernetzung, Automatisierung und Standardisierung“ bereits jetzt eine hohe Relevanz, so die aktuelle IT-Markt-Studie der Marktforschung Lünendonk & Hossenfelder.

Die IT-Automationslösung AmdoSoft b4 trägt zur Qualitätssicherung von Produktions- und Verwaltungsprozessen bei, sorgt für wettbewerbsfähigere Produkte und Services und schafft Freiraum für Innovationen. Der b4 Virtual Clients simuliert die reale Nutzerfahrung und lierfert in Echtzeit Daten zu Performance und Störungen. Ein in b4 integrierter Checkpoint Recorder zeichnet mittels der Funktionalität der sogenannten Image Recognition ideale Abläufe, Prozesse und Workflows auf, beispielsweise beim Login oder dem Zugriff auf Datenbanken. Damit werden alle relevanten Informationen zur Regelerstellung in der b4 Graphical Rules Engine mittels grafischer Modellierung erfasst. Dies trägt zu einer optimalen Simulation und Überwachung von Leistungsdaten bei und ermöglicht es dem Virtual Client, Daten effizient zu korrelieren, Antwortzeiten zu messen und zu protokollieren wie auch Prozesse zu vordefinierten Zeitpunkten zu starten. Bei Störungen oder unerwünschten Messwerten erhalten vordefinierte Ansprechpartner Meldungen inklusive Screenshot/s per E-Mail. AmdoSoft ist stolz darauf, mit dieser einmaligen Form grafischer Modellierung von Regeln dazu beizutragen, dass jegliche womöglich geschäftskritische Abweichung mittels eines intelligenten End-to-End Monitorings in Echtzeit gemeldet und umgehend behoben werden kann, und zwar proaktiv.

AmdoSoft/b4 End-to-End Monitoring

Damit Sie wissen, wie es um Ihre Anwendungen steht

E2E-2
Geschäftsprozesse werden im digitalen 21. Jahrhundert zunehmend heterogener, komplexer und vernetzter. Reibungslos funktionierende Softwaresysteme und IT-Infrastrukturen mausern sich damit zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Aber was tun, wenn Prozesse nicht ausreichend performen? Wenn deshalb Personalabrechnungen nicht rechtzeitig erstellt werden können? Oder Zahlungsvorgänge im Webshop den E-Commerce blockieren? End-to-End Monitoring mit AmdoSoft b4 ist die Antwort. Der b4 Virtual Client misst, berichtet, alarmiert und informiert als stiller Mitarbeiter intelligent in Echtzeit und löst damit Performanceprobleme proaktiv, bevor sie geschäftskritisch werden können.

Die vierte industrielle Revolution ist längst voll im Gange. Produktions- und Logistik-, Kommunikations- und Verwaltungsprozesse werden mehr und mehr intelligent miteinander vernetzt. Ob Autohersteller oder E-Commerce-Start-up, Krankenhaus oder mittelständischer Maschinenbau, alle Prozesse im Unternehmen von heute sind IT-abhängig. Bestellung und Lieferung ebenso wie Patientenaufnahme, Personalabrechnung und Zahlungsvorgänge. Womit Performanceprobleme nicht mehr nur die Geduld strapazieren und Produktivität senken, sondern sich vielmehr zu geschäftskritischen Risikofaktoren auswachsen können. Operative Abteilungen kämpfen mit zu langsamen oder nicht funktionierenden Anwendungen. IT-Abteilungen verzweifeln, wenn Sachbearbeiter ihnen Probleme und Prozesse nicht erklären können. Hier kommt der b4 Virtual Client ins Spiel.

Die Software des Münchner Softwareherstellers AmdoSoft misst und überwacht nicht nur klassiche Leistungsdaten von CPU, Datenbanken und Speicher sondern überprüft mittels b4 Virtual Clients Verfügbarkeit und Leistung von Anwendungen. Die End-to-End Monitoringlösung b4 stellt sicher, dass komplexe und wichtige Anwendungen wie PSIpenta oder SAP immer verfügbar sind und performant laufen.

Wo zuvor Sachbearbeiter und IT-Operatoren häufig im Kommunikationsgap steckten, löst nun der b4 Virtual Client als stiller Mitarbeiter Performanceprobleme proaktiv und intelligent in Echtzeit, und zwar bevor sie geschäftskritisch werden können. Um dies zu sichern, loggt sich der Virtual Client wie ein realer Nutzer ein, und das in Systemen aller Art, vom ERP-, CRM- oder Logistiksystem, von Cloud- oder Webapplikationen. Mittels Simulation komplexer Testschritte misst und überwacht er die reale Nutzererfahrung objektiv. Der Virtual Client misst etwa die Leistung von Prozessketten, erfasst Screenshots bei Störungen, protokolliert und visualisiert Verfügbarkeitsdaten und Fehlerberichte, generiert ausführliche SLA-Berichte, listet Ausfälle kritischer Prozesse und alarmiert in dringenden Fällen per E-Mail oder SMS. AmdoSoft b4 E2E meldet Störungen im Frontend noch bevor der menschliche Nutzer sie überhaupt bemerkt und sorgt so für Prozesssicherheit zu jeder Uhrzeit und an allen Clients und Standorten eines Unternehmens.